Hardstrasse 299/301, Zürich

Auf dem Escher-Wyss-Areal in Zürich-West realisierte Allreal an der Hardstrasse 299/301 ein sechs­geschossiges Geschäftshaus, welches nach der Fertigstellung im Dezember 2020 in das Portfolio der Rendite­liegen­schaften übernommen wurde.

Dem Projekt liegt ein privater Gestaltungsplan zugrunde. Um eine städtebaulich und architektonisch besonders gut gestaltete Überbauung zu gewährleisten, führte Allreal im November 2016 einen Studienauftrag mit acht renommierten Architekturbüros durch. Die Fachjury empfahl das Projekt von Caruso St John Architects Ende Mai 2017 einstimmig zur Weiterbearbeitung und Ausführung.

Bereits bei der Wettbewerbs­ausschreibung wurde von den teilnehmenden Büros eine Prüfung und Stellungnahme zum Thema Fassaden­begrünung verlangt, denn es ist eine mögliche Massnahme gegen die zunehmende Überhitzung des städtischen Raums im Sommer. Die Architekten haben dieses Thema bis zur Ausführung konsequent weiterverfolgt. An der Nord- und der Südfassade des sechs­geschossigen Gebäudes wechseln sich nun über die gesamte Höhe Fensterbänder mit Pflanztrögen aus grün eingefärbtem Beton ab. Bereits zum Zeitpunkt des Bezugs wachsen rund 300 Büsche und Sträucher auf einer Fläche von 180 Quadratmetern.