Ökonomie

Allreal kombiniert ein ertragsstabiles Immobilienportfolio mit der Tätigkeit des Generalunternehmers. Mit diesem Geschäftsmodell deckt das Unternehmen die gesamte Wertschöpfungskette einer Immobilie ab: von der Projektentwicklung über die Realisation bis zur nachhaltig rentablen Immobilienanlage. Dank der Synergien, die sich dadurch ergeben, kombiniert mit der Finanzkraft und kurzen Entscheidungswegen, ist Allreal in jeder Beziehung hervorragend positioniert.

Allreal schafft Werte

Allreal ist bestrebt, für die Aktionäre eine mit direkten Immobilien­anlagen vergleich­bare Rendite zu erzielen und die Eigen­tümer dadurch am wirtschaft­lichen Erfolg des Unter­nehmens teilhaben zu lassen. An die Aktionäre werden bis zu 100 Prozent des operativen Unternehmens­ergebnisses des Geschäfts­felds Immobilien ausgeschüttet. Für das Geschäfts­jahr 2019 beantragt der Verwaltungs­rat eine Ausschüttung von CHF 6.75 pro Aktie, was einer Ausschüttungs­rendite von 3.5 Prozent entspricht. Seit dem Börsengang von Allreal im Jahr 2000 hat das Unternehmen so insgesamt CHF 1.29 Milliarden an die Aktionäre ausgeschüttet.

Dank des bewussten Umgangs mit Risiken, der soliden Finanzierung und der hohen Ertrags­kraft verfügt Allreal über gute Voraus­setzungen für die nachhaltige und kontinuier­liche Steigerung des Unternehmens­werts.

Die wichtigsten operativen und finanziellen Ziele 
Eigenkapital­rendite exkl. Neubewertungs­effekt> 5% p. a.
Anteil des Segments Wohnen am Total der Mieterträge> 20%
Eigenkapital­anteil> 35%
Net Gearing (Verhältnis Netto­finanz­schulden zu Eigen­kapital)< 150%
Zinsdeckungs­grad> 2.0
Fremd­kapital­anteil bei Anlage- und Entwicklungs­liegenschaften< 70%
Ausschüttungs­politik
≤ 100% des Unternehmens­ergebnisses des Geschäfts­felds Immobilien (exkl. Neubewertungs­effekt)

Geschäftsfeld Immobilien

Die aktive Bewirt­schaftung und der kontinuierliche Ausbau des Portfolios stellen eine langfristig stabile Wert­schöpfung für das Unter­nehmen sicher. Allreal verfügt über eine eigene Immobilien­bewirtschaftung, welche gemessen am Marktwert rund 70 Prozent der Liegen­schaften betreut. Eigene Spezialisten für Gebäude­management und Haus­technik stehen einerseits bei Neubauten bereits in der Planungs­phase beratend zur Seite und stellen andererseits im Betrieb der Rendite­liegen­schaften eine ökonomische Handlungs­weise sicher.

Mit Wohn- und Geschäfts­liegen­schaften mit einem Markt­wert von rund CHF 4.28 Milliarden verfügt Allreal über das drittgrösste Immobilien­portfolio der kotierten Schweizer Immobilien­gesellschaften.

Geschäftsfeld Generalunternehmung

Die General­unternehmung entwickelt, plant und realisiert aus einer Hand Neu­bauten, Sanierungen und Um­bauten jeglicher Grösse und Komplexität für private und institutionelle Investoren und Bau­herren sowie für das eigene Portfolio: von der Akquisition über Nutzungs- und Kosten­analysen bis zum fertigen Gebäude mit langfristiger Wert­schöpfung.

Zu den weiteren Dienst­leistungen gehören die Erst­vermietung von Miet­flächen und der Verkauf von Wohn­eigentum aus eigener Ent­wicklung und Realisation wie auch die Beratung von Privat­personen, Unter­nehmen und institutio­nellen Anlegern bei der Abwicklung von Liegen­schafts­geschäften.

Allreal ist aus­schliesslich in der Schweiz tätig. Die Anlage­liegen­schaften befinden sich mehrheitlich in den Wirtschafts­zentren Zürich, Bern, Basel und entlang des Arc Lémanique. Die General­unternehmung mit den Standorten Zürich und Bern erbringt ihre Dienst­leistungen für grosse Teile der Deutschschweiz.

Inkl. Erfolg aus Neuberwertung

Kennzahlen im Überblick

  

2019*
bzw. 31.12.2019

2018*
bzw. 31.12.2018

Veränderung
in Prozent1

Gesamtleistung2

CHF Mio.

545.1

549.9

–0.9

Betriebsergebnis (EBIT) inkl. Erfolg aus Neubewertung

CHF Mio.

328.8

235.6

39.6

Unternehmensergebnis inkl. Erfolg aus Neubewertungseffekt3

CHF Mio.

234.8

161.0

45.8

Betriebsergebnis (EBIT) exkl. Erfolg aus Neubewertung

CHF Mio.

189.7

175.0

8.4

Unternehmensergebnis exkl. Erfolg aus Neubewertungseffekt3

CHF Mio.

134.6

115.6

16.4

Eigenkapitalrendite inkl. Neubewertungseffekt3

%

10.2

7.3

2.9

Eigenkapitalrendite exkl. Neubewertungseffekt3

%

6.8

5.9

0.9

Eigenkapitalanteil am Stichtag

%

49.4

48.1

1.3

Net Gearing4 am Stichtag

%

83.2

91.5

–8.3

* Sofern keine weiteren Angaben gemacht werden, betreffen erfolgsrechnungsbezogene Werte das Geschäftsjahr, Bestandswerte die Stichtage 31.12.2019 bzw. 31.12.2018

1 Veränderungen von Anzahl und Prozentwerten sind als absolute Differenz dargestellt

2 Ertrag aus Vermietung Anlageliegenschaften und Liegenschaftenverwaltung plus abgewickeltes Projektvolumen Generalunternehmung

3 Neubewertungseffekte entsprechen dem Erfolg aus Neubewertung Anlageliegenschaften abzüglich der latenten Steuern aus Neubewertung

4 Verbindlichkeiten aus Finanzierung abzüglich liquider Mittel in Prozent des Eigenkapitals